• Deutsch
  • English

Ich bin ein Freund des von Henry van de Velde und Walter Gropius entworfenen Bauhausstils. Van de Veldes und Gropius ursprüngliches Bestreben war es, die Kunst von der Industrialisierung zu lösen und das Kunsthandwerk wiederzubeleben.

Diese zwei wesentlichen Ideen prägt und lehrt Bauhaus:

  • Der Unterschied zwischen Kunst und Handwerk soll aufgehoben, bzw. vereinigt werden.
  • Schön ist, was funktioniert. Indem Bauhaus die Grenzen zwischen Handwerk, Technik, Kunst und Industrie öffnet, hat es die Kunst um der Kunst willen überwunden.

Maßgebend für das Bauhaus-Design ist also die Effizienz und Nützlichkeit eines Produktes. Ästhetik und künstlerischer Ausdruck sollen ausschließlich von der Funktion des Produktes geprägt sein.

Genau so stelle ich mir meine Uhr vor – schlicht und effizient. Und das fängt bei dem Gehäuse an. Ohne viel Schnörkel, in seiner Art dezent, aber funktionell-luxuriös.

GehäuseBei dem Gehäuse habe ich mich für ein wasserdichtes Edelstahlgehäuse mit gewölbtem Mineralglas und einem Durchmesser von 37,50 mm entschieden.

Die große wasserdichte Krone hat einen Durchmesser von 7 mm.

GehäuseDas Mineralglas des Gehäusebodens gibt die Sicht auf das vernickelte ETA Uhrwerk mit seinem speziellen Finish und seinen gebläuten Schrauben frei.

ETA

Kategorien: Allgemein

1 Kommentar

Bernd · 23. August 2016 um 19:01

Der Blog gefällt mir, so bin ich trotz der Entfernung live dabei. LG Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.