• Deutsch
  • English

Nachdem ich mich für ein ETA Uhrwerk des Kalibers 6498 entschieden hatte (in meinem Fall übrigens ein sehr schmuckes, vernickeltes Teil mit einem extravaganten Finish und blauen Schrauben) , musste ich natürlich auch den Dingen auf den Grund gehen. Denn spätestens beim Einschalen, also dem Einbau des Laufwerkes ins Gehäuse, muss die Aufzugswelle raus. Das ist prinzipiell einfach, wenn man weiß wie.

Wie so oft bei meinen DIY Projekten half mir das Internet. Und für faule Leser wie mich, gibt’s ja YouTube.
In diesem Video wird zwar ein 6497 Laufwerk zerlegt, das unterscheidet sich aber nur durch die kleine Sekunde bei 9 statt bei 6 Uhr, wie bei meinem 6498er.

Kategorien: Allgemein

1 Kommentar

Siegfriedson Uhrenmanufaktur ⋆ Endmontage · 31. August 2016 um 18:23

[…] half mir das im letzten Artikel vorgestellte Video nicht so recht beim Ausbau der Aufzugswelle, aber dafür umso mehr beim Zerlegen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.