• Deutsch
  • English

Ich trage meine Uhr seit der Fertigstellung recht regelmäßig und bin in dieser Zeit auch viel in Deutschland, Österreich und der Schweiz rumgekommen. Ich selbst bin mit ihr sehr zufrieden. Die Resonanz von denen, die sich mein Schmuckstück bereits angesehen und auch schon genauer geprüft haben, war überwiegend positiv. Meine Idee, Herangehensweise, das Design als auch die Technik fanden großes Interesse.

Für mich steht nun die große Frage: Wie geht es weiter?

Siegfriedson #1

Meine erste Siegfriedson ist ein Unikat. Ich habe zwar anfangs daran gedacht, sie zum Verkauf anzubieten. Nachdem ich aber an einem der letzten lauen Spätsommerabende meine Uhr vor mir auf dem Tisch ablegte und ich ihr beeindruckendes, kontinuierliches Ticken in der Ruhe des Raumes hörte, kann ich jetzt definitiv sagen, dass ich meine erste Siegfriedson nicht verkaufen werde.

Allerdings bin ich, wie schon erwähnt, mit der Siegfriedson auf großes Interesse gestoßen. Das spornte mich an, auch noch weitere Uhren zu bauen. Diese Uhren sollen sich größtenteils an meiner ersten Siegfriedson orientieren.

Ich plane eine limitierte Auflage von 50 Stück. Diese Uhren bekommen dann auch ein entsprechendes Zertifikat und werden mit einer Gravur und Seriennummer versehen.

Wenn alles nach Plan läuft, startet der Verkauf ab Januar 2017. Der Preis für ein Exemplar dieser limitierten Auflage wird dann 1.190,- Euro betragen.

Da ich die Uhren im Direktvertrieb anbieten werden, nehme ich schon jetzt gerne Bestellungen entgegen.

Kategorien: Allgemein

1 Kommentar

Bernd · 8. November 2016 um 22:10

Bin dabei, bitte 1x auf die Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.